Gutes Auge - guter Spieler. Sehr gutes Videotraining - noch bessere Entscheidungen im Spiel. Aus diesem Grund führen wir mit Spielern, Kleingruppen, Schiedsrichtern und Schiedsrichter-Teams Videotrainings auf Basis der Methode der Qualitativen Spielbeobachtung durch. Das Ziel ist die Verbesserung der Kommunikationsbedingungen über das taktische Zusammenspiel und das individuelle Entscheidungsverhalten.

Das Vorgehen ist fokussiert auf das selbständige Erkennen von Handlungsalternativen und Verbesserungsmöglichkeiten anhand des Videomaterials. Das Videotraining kann als Anleitung zur kognitiven Verinnerlichung und Umsetzung von Trainer- oder Schiedsrichtercoachvorgaben interpretiert werden.

Zusammen mit dem praktischen Training und den Wettkampferfahrungen kann eine Steigerung der Entscheidungskompetenz erwartet werden. Kurz: Der Akteur sieht dank des Videotrainings seine Handlungen auf dem Feld, erkennt Fehler und richtige Entscheidungen, verinnerlicht Handlungsmöglichkeiten und kann sie in der Praxis umsetzen.